bg slideshow1

Umfrage zur Onkologischen Versorgung im Landkreis

J1548083075X_C+01001stCETR1548083075_K2_MoPMCETE_Januar+0100RJanPMCET_0C2

201901 OnkoumfrageWir freuen uns, dass Sie die Möglichkeit nutzen, sich an der Umfrage zu beteiligen und bedanken uns, dass Sie Ihren Erfahrungsschatz einbringen möchten.

Nachfolgend finden Sie die Möglichkeit, sich direkt zur Onlineumfrage zu begeben oder die Umfrage auszudrucken.

>> Online Patientenbefragung 

>> Online Ärztebefragung

>> Druckversion Patientenbefragung PDF

>> Druckversion Ärztebefragung PDF

 
Hintergrundinformationen:

Die bestmögliche onkologische Versorgung im Landkreis Weiheim-Schongau ist das große Thema der Arbeitsgruppe Onkologie innerhalb Gesundheitsregionplus.

Diese Arbeitsgruppe ist multidisziplinär besetzt: Haus- und Fachärzte, Onkologen, Strahlentherapeuten, die Krankenhäuser, der Ärztliche Kreisverband, das Gesundheitsamt, Vertreter der Pflege, ein wissenschaftliches Institut, ein Seelsorger sowie alle relevanten Selbsthilfegruppen. Dies gewährleistet eine umfassende Expertise aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Orientiert sind unsere Ideen am Nationalen Krebsplan. Er ist seit 10 Jahren der Handlungsleitfaden in Deutschland, um alle Aktivitäten der Bekämpfung von Krebs besser aufeinander abzustimmen.

Gemeinschaftlich hat die Arbeitsgruppe die Idee einer Koordinationsplattform mit folgenden Zielen entwickelt:

  • Für Patienten: Beste Versorgung in den Bereichen Medizin, Palliativ, Soziales, Psychoonkologie, für sich und Angehörige regional vor Ort, Patientenkompetenz
  • Für Ärzte: Interdisziplinäre regionale Versorgung mit Öffnung in die Spitzenzentren je nach Indikation, Stärkung der Patientenorientierung, Einbindung der nichtärztlichen Behandler
  • Umfassende Unterstützung des Patienten und seiner Angehörigen beim Umgang mit der Erkrankung
  • Neutrale, sektorenübergreifende Ansprechpartner
  • Stärkung der lokalen Strukturen
  • Arzt-Patientenverhältnis als Partnerschaft auf Augenhöhe
  • Kennen und Nutzen der regionalen Versorgungsstrukturen

In der Bevölkerung und bei den Behandlern ist ein großer und unverzichtbarer Erfahrungsschatz vorhanden. Dies hat insbesondere eine Pilotstudie eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das vorhandene Wissen soll nunmehr durch die obigen auf breiter Basis statistisch belastbar zusammengeführt werden.

Die Umfrage ist freiwillig, anonym und unterliegt dem Datenschutz. Die Daten werden vom AMW Institut in München ausgewertet und aufbereitet. Sie läuft in der Zeit vom 16.01.2019 bis 28.02.2019.

Für Rückfragen, Ideen oder Anmerkungen erreichen Sie mich dienstags bis donnerstags unter:

Jenny Ott

Geschäftsstellenleiterin Gesundheitsregionplus
- Gesundheitsversorgung -
Landratsamt Weilheim-Schongau
Abt. 6 / Gesundheitsamt

Eisenkramergasse 11
82362 Weilheim i.OB
Tel.: 0881/681-1647
Fax: 0881/681-2699
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.weilheim-schongau.de

www.gesundheitsregion-wm-sog.de