Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: WeilheimSchongau

Donnerstag, 18 August 2022 08:23

Wassertreten im Landkreis Weilheim-Schongau

Kneippen im Landkreis Weilheim-Schongau

Im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es einige schöne Kneippanlagen, die sich vor allem bei dem sonnigen Wetter der vergangenen Wochen großer Beliebtheit erfreuen.

Die Idee hinter den Kneippanlagen ist auf den Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897) zurückzuführen, wobei das „Wassertreten“ nur ein kleiner Teil des ganzheitlichen Konzepts ist. Dieses beruht heute auf fünf Elementen: Wasser, Bewegung, Kräuter (Phyotherapie), Ernährung und Lebensordnung. Ein Zusammenspiel dieser 5 Prinzipien kann sowohl als präventive, als auch als heilende Behandlung genutzt werden. Als Vorsorge stärkt es das Immunsystem und hilft dabei einen ausgeglichenen Lebensstil zu entwickeln. Heilend kann es laut einer Studie aus dem Jahr 2021 bei zahlreichen Beschwerdebildern nachweislich positive Effekte bewirken.

Wassertreten - Durchführung

- im Storchengang bewegen: Bei jedem Schritt den Fuß ganz aus dem Wasser heben

- Dauer: ca.1/2 bis eine Minute

- spätestens, wenn Kälteschmerz auftritt aufhören

- Wasser nicht abtrocknen, sondern nur abstreifen

- gute Wiedererwärmung (Strümpfe und Schuhe sofort anziehen, Bewegung)

- Nur die regelmäßige Anwendung führt zum Erfolg

 

Kneippanlagen im Landkreis Weilheim- SchongauKneippbecken Eberfing

Am Quellenweg in Eberfing befindet sich eine wunderschön gestaltete Kneippanlage. Sie lädt Radfahrer, Wanderer und Einheimische gleichermaßen zum Erholen und Abkühlen ein. Als besonderes Highlight ist sie über eine Rampe auch für Menschen mit Beeinträchtigung benutzbar. Direkt daneben befindet sich zusätzlich ein sehr gepflegter Barfußpfad.

Auch das liebevoll angelegte kleine Kneippbecken in Wielenbach ist einen Besuch wert. Es liegt direkt an dem kleinen Bach im Grünen. Unmittelbar daneben befindet sich ein Barfußpfad.

Im Park in der Au in Weilheim gibt es gleich zwei Kneippanlagen. In dieser schönen Umgebung mit seinen Bächen und Weihern kann man das Wassertreten genießen. Wer es sportlich mag, kann vorher auch die Fitnessanlage mit den Geräten und gut beschilderten Wegen nutzen.

Die Kneippanlage Schongau befindet sich in der Lechuferstraße bei den Freizeitanlagen. Hier gibt es zusätzlich zum Wassertretbecken sogar ein Armtauchbecken.

Bild: Kneippbecken Eberfing; Gesudheitsregion Plus Weilheim Schongau

 

 

 

Quellen:

Stier-Jarmer M, Throner V, Kirschneck M, Frisch D, Schuh A. Effects of Kneipp Therapy: A Systematic Review of Current Scientific Evidence (2000–2019) [Effekte der Kneipp-Therapie: Ein systematischer Review der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse (2000-2019)]. https://www.karger.com/Article/Abstract/510452

https://www.kneippvisite.de/die-fuenf-kneipp-elemente/

Titelbild: drop of water von Rony Michaud auf Pixabay

Publiziert in Gesundheitstipps
Montag, 01 August 2022 11:48

Tipps für die Sommerhitze

36 Grad und es wird immer heißer…. Durch den Klimawandel wird das Wetter auch in unserem schönen Landkreis immer extremer.

Viele Menschen freuen sich über die schönen Sommertage und machen Sport, gehen Baden oder genießen einfach die Sonne.

Wenn die Temperaturen jedoch über die 30-Grad-Marke klettern, hört für viele der Spaß auf.

Säuglinge sowie Kinder bis 4 Jahre, Erwachsene ab 65 Jahren und pflegebedürftige Menschen, Menschen mit Übergewicht und chronischen Erkrankungen, schwerarbeitende Personen und Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen, sind besonders gefährdet und schutzbedürftig.

Bei älteren Menschen ist der Körper nicht mehr so anpassungsfähig und reagiert empfindlicher auf die hohen Temperaturen. Babys und Kinder können ihre Körpertemperatur nicht so regulieren wie Erwachsene und überhitzen deshalb schneller.

Zu viel Sonne kann zudem die Entwicklung von Hautkrebs begünstigen.

 

Infographik Bei Hitze einen kühlenKopfbewahren WHO

Infographik: Bei Hitze einenkühlen Kopf bewahren; WHO

 

Darauf sollten Sie achten:

Schauen Sie auf sich und die Menschen in Ihrer Umgebung

  • Trinken sie ausreichend und regelmäßig! (Mindestens 2-3 Liter am Tag)
  • Wählen Sie leicht verdauliche Speisen
  • Überwachen Sie die Medikamenteneinnahme
  • Tragen Sie leichte Kleidung
  • Achten Sie auf genügend Schlaf
  • Halten Sie Ihre Wohnung kühl
  • Meiden Sie die Hitze
  • Achte Sie auf angemessenen Sonnenschutz, Checken Sie den UV-Index (z.B. beim Deutschen Wetterdienst)
  • Überhitzungsgefahr: Lassen Sie Ihr Kind nie alleine im Auto; schon eine kurze Zeit kann lebensgefährlich sein!

Achtung: Bei akuten Symptomen wie beispielsweise Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen oder Erbrechen, kontaktieren Sie bitte einen Arzt!

 

Weitere Tipps und Hinweise finden Sie in den Flyern und Broschüren:

Sommer, Sonne, Hitze: So schützen Sie Ihre Gesundheit bei heißen Temperaturen

 Informationen für pflegende Angehörige zur Vermeidung hitzebedingter Schäden bei pflegebedürftigen Menschen

 Tipps und Hinweise zum Thema UV-Strahlung und Sonnenschutz

Sommer, Sonne, Sonnenschutz für Kinder

Tips on cpoing with hot weather

 

Weitere Informationen unter https://www.klima-mensch-gesundheit.de/

 

 

Publiziert in Gesundheitstipps

Auch in diesem Jahr war der Kindergartenradl-Wettbewerb ein voller Erfolg. Integriert ins STADTRADELN fand er in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. 544 Kindergartenkinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sammelten hoch motiviert Kilometer. Am vergangenen Dienstag wurden die fünf erfolgreichsten Kindergärten durch die Gesundheitsregion Plus Weilheim-Schongau mit der Übergabe einer Urkunde und einem Preisgeld von je 250€ geehrt. Zur Verfügung gestellt wurde dieses vom Sachbereich Klimaschutz und Mobilität des Landkreises.

In den 21 Tagen sind hervorragende 60.022,3 Kilometer zusammengekommen. Somit radelte jede teilnehmende Person durchschnittlich 110,3 Kilometer. Dies entspricht einer Vermeidung von 9,2 Tonnen CO2.

Mit 13.892,8 km gewann der Kindergarten St. Johann mit deutlichem Vorsprung. Schon im letzten Jahr konnte dieser den Wettbewerb für sich entscheiden. Eine engagierte Kindergartenleitung und viele motivierte Familien machten dies möglich. Auf Platz zwei kam mit 8.920,7 km das Kinderhaus St. Anna. „Besonders schön war es zu sehen, dass das Preisgeld vom letzten Jahr sinnvoll genutzt wurde. Die Kinder führten stolz die neuen Fahrzeuge vor“, erzählte Jana Krekeler, Vertreterin der GesundheitsregionPlus. Auf Platz drei landete das Kinderhaus Seeshaupt mit 8.396,9 km. Hier wurden die Familien mit den meisten Kilometern zusätzlich mit Eisgutscheinen durch die Kinderhausleitung Brigitte Loth belohnt. Auf Platz vier setzte sich mit 7.298,8 km das Kindernest Seeshaupt. „Schön, dass in diesem Wettbewerb auch eine kleine Elterninitiative wie unsere erfolgreich sein kann“ freute sich Erzieherin Daniela Kandlbinder, Mit 5.013,2 km sicherte sich der Kindergarten Dorfspatzen Unterhausen Platz fünf. Hier hatte der Elternbeirat die Kinder zusätzlich für ihre Leistung mit Eis und von den Kindern gewünschten neuen Pferdeleinen belohnt.

„Vielen Dank fürs Mitmachen und ich freue mich auf eure Teilnahme im nächsten Jahr!“ so Benedikt Wiedemann, Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregion Plus, der krankheitsbedingt leider nicht bei der Preisverleihung dabei sein konnte.Kindergarten St Johann.jpg

Platz 1: Kindergarten St. Johann in Peißenberg (13.892,8 Kilometer) auf dem Bild Jana Krekeler, Gesundheitsregion Plus Weilheim-Schongau (links außen); teilnehmende Eltern und Kindergartenkinder; Tina Lang, Kindergartenleitung (rechts außen)

Kinderhaus Seeshaupt.jpg

Platz 3: Kinderhaus Seeshaupt (8.396,9 Kilometer) auf dem Bild Jana Krekeler, Gesundheitsregion Plus Weilheim-Schongau (links außen); teilnehmende Eltern und Kindergartenkinder; Brigitte Loth, Kinderhausleitung (rechts außen)

 

 

Platz 5: Dorfspatzen Unterhausen in Weilheim (5.013,2 Kilometer) auf dem Bild Jana Krekeler, Gesundheitsregion Plus Weilheim-Schongau (links außen); Iris Holzhauser, Elternbeirat (2 v. links); teilnehmende Kindergartenkinder; Sabrina Goller, Gruppenleitung (rechts außen)

Publiziert in Aktuelles

Auch dieses Jahr war der Schul-Radelwettbewerb wieder ein voller Erfolg. Über 1000 Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen und Angehörige radelten um die Wette. Frau Landrätin Jochner-Weiß ehrte die „fahrradaktivsten“ Schulen des Landkreises am 27.07.2022 auf der Siegerehrung des 4. Schulradel-Wettbewerbs.

In den 21 Tagen sind hervorragende 139.287,7 Kilometer zusammengekommen, somit wurden von jeder Person im Durchschnitt 132,9 Kilometer geradelt, präsentierte die GesunheitsregionPlus die berechneten Daten.

Veronika Schellhorn, Referentin für Klimaschutz und Mobilität, verdeutlichte wie wichtig der Klimaschutz für die heutigen Generationen ist am Beispiel der derzeitigen Hitzeperioden. Besonders der Schülerwettbewerb zum Stadtradeln im Weilheim-Schongau zeigt wie jeder einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Die Schülerinnen und Schüler haben in Gemeinschaftsarbeit über 21,5 Tonnen CO2 in nur 21 Tagen STADTRADELN eingespart. Das bedeutet, das CO2 das ein Auto auf 107.500 km ausgestoßen hätte, ist jetzt nicht in der Luft.Das Amt für Klimaschutz und Mobilität des Landkreises stellte auch das Preisgeld für die Schulen und Kindergärten in Höhe von insgesamt 3000€ zur Verfügung.

Frau Krekeler, Mitarbeiterin im Gesundheitsamt, leitete durch die Siegerehrung.

In der Kategorie durchschnittliche Kilometer pro Teilnehmer konnte sich die Staatliche Fachoberschule Weilheim mit 338,4 Km/Person vor der staatlichen Berufsschule Weilheim (317,7 Km/Person) und der Josef-Zerhoch-Mittelschule Peißenberg (257,0 Km/Person) durchsetzen. Frau Landrätin Jochner-Weiß übergab die Urkunden und ein Preisgeld von jeweils 250€ an die Schüler, Schülerinnen, Lehrer, Lehrerinnen der Schulen.

Die zweite Kategorie, Gesamtkilometerzahl, führte mit einem großen Abstand das Gymnasium Penzberg mit 33.668 Kilometern an. Die Schüler und Schülerinnen mit Lehrer Herr Kammermeier radelten sogar von Penzberg zur Siegerehrung in den Zugspitzsaal nach Weilheim. Das Gymnasium Penzberg war nicht nur Sieger des 4. Schulradel-Wettbewerbs, sondern auch Sieger des kompletten STADTRADELN 2022 in Weilheim-Schongau und wurde deshalb von der Frau Landrätin Jochner-Weiß mit einem Preisgeld von 300€ belohnt. Platz 2 der Gesamtwertung des Schulradel-Wettbewerbs holte sich die Pfaffenwinkel-Realschule Schongau (21.718 Kilometer). Herr Eder, Rektor der Schule, erzählte, dass er jedem Schüler und Schülerin, der über 5 Kilometer radelt, ein Eis spendiert, als zusätzliche Motivation. Die Pfaffenwinkel-Realschule erhielt ein Preisgeld von 250€. Auf dem 3. Platz lag das Gymnasium Weilheim mit 16.576 Kilometern. Frau Landrätin Jochner-Weiß übergab die Urkunde und das Preisgeld von 250€ an die anwesenden Schüler, Schülerinnen und Lehrerin Frau Gierig. Und auf Platz 4. lag die Mittelschule Peiting (15.870 Kilometer). Ein Lehrer übernahm stellvertretend für die Schule das Preisgeld in Höhe von 200€. Wie an vielen Schulen, war auch bei der Mittelschule Peiting Wandertag, sodass keine Schüler und Schülerinnen teilnehmen konnten.

Auch ein positiver Effekt des STADTRADELNS ist die Bewegung und dadurch verbesserte Gesundheit, wie Herr Dr. Günther, Leiter des Gesundheitsamts Weilheim, betonte. Da Herr Wiedemann, Koordinator des STADTRADELNS und GesundheitsregionPlus-Geschäftsstellenleiter, leider krankheitsbedingt ausfiel, schickte er eine Videobotschaft an die Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

 „Vielen Dank fürs Mitmachen und ich freue mich auf eure Teilnahme im nächsten Jahr!“

Landrätin Jochner-Weiß, Stefan Günther (Leiter des Gesundheitsamts Weilheim), Jana Krekeler (Mitarbeiterin Gesundheitsamt), Veronika Schellhorn (Referentin Klimaschutz und Mobilität Weilheim), Naomi Watzlawik-Hammer (Mitarbeiterin Klimaschutz und Mobilität), Schüler & Schülerinnen & Lehrer und Lehrerinnen der staatlichen Berufsschule Weilheim, Josef-Zerhoch-Mittelschule Peißenberg, Gymnasium Penzberg, Pfaffenwinkel-Realschule Schongau, Pfaffenwinkel-Realschule Schongau, Mittelschule Peiting

Publiziert in Aktuelles
Dienstag, 19 Juli 2022 07:57

Endspurt STADTRADELN

Der Endspurt des diesjährigen STADTRADELNS ist eingeläutet. Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche radelbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Landkreis Weilheim-Schongau in die Pedale getreten. Kurz vor Ende stehen stolze 488.320 Kilometer auf dem Tacho des Landkreises Weilheim-Schongau, gesammelt von 260 Teams und 2853 aktiven Radlern. Dadurch wurden schon jetzt 75,2 Tonnen CO2 vermieden.

Hervorzuheben ist in diesem Jahr die Leistung der Kindergärten. Beim ins STADTRADELN integrierten dritten Kindergarten-Wettbewerb des Landkreises wurden deutlich mehr Kilometer gesammelt als in den vergangenen Jahren. Der Kindergarten St. Johann steht aktuell bei herausragenden 11.581 Kilometern und hat damit das eigene Vorjahresergebnis bereits überboten. An Platz zwei befindet sich das Kinderhaus Seeshaupt mit großartigen 7.109 Kilometern.

In allen Wettbewerben sind die Ergebnisse noch offen und wir freuen uns auf die letzten Tage! Das STADTRADELN 2022, und somit auch der Schul-und der Kindergartenwettbewerb, geht noch bis zum 15. Juli. Die GesundheitsregionPLUS Weilheim-Schongau wünscht weiterhin viel Spaß beim Fahrradfahren und Kilometer sammeln.

Alle Infos zu den Zwischenständen finden Sie unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-weilheim-schongau.

 

Publiziert in Aktuelles
Dienstag, 12 Juli 2022 10:28

Sechste Bayerische Impfwoche - HPV-Impfung

Vom 18.07.-24.07.2022 findet die sechste Bayerische Impfwoche des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) statt. Themenschwerpunkt ist die Aufklärung über die HPV-Impfung für Mädchen und Jungen ab 9 Jahren zum Schutz vor HPV- bedingten Krebserkrankungen.

Was ist HPV?

Humane Papillomviren (HPV) sind weit verbreitet und werden meist über sexuelle Kontakte übertragen. Sie gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Erregern. Die meisten Menschen infizieren sich im Laufe ihres Lebens mit HPV. Bisher kennt man mehr als 200 verschiedene HPV-Typen.

Oft bleibt die HPV-Infektion unbemerkt und heilt ohne Behandlung aus. Manche Hochrisiko-HPV-Typen können jedoch Veränderungen an Zellen verursachen. Daraus können sich Krebsvorstufen und danach Krebs entwickeln. Den größten

Anteil hat dabei der Gebärmutterhalskrebs bei Frauen – mit jährlich ca. 4.600 neuen Erkrankungen, die fast ausschließlich durch HPV ausgelöst werden.

Was schützt vor HPV?

Der effektivste Schutz gegen eine Infektion mit den häufigsten Hochrisiko-HPV-Typen ist die rechtzeitige Impfung. Das heißt am besten vor dem ersten Sexualkontakt. Wer sich selbst schützt und sich nicht infiziert, kann das Virus auch nicht weitergeben.

Wann wird geimpft?

Eine Impfung als zuverlässiger Schutz wird für Mädchen und Jungen zwischen 9 und 14 Jahren empfohlen.

 Wann wird geimpft

Hier finden Sie Infos für Eltern von Kindern ab 9 Jahre und Infos für Jugendliche zum Thema HPV-Impfung zum Download.

Außerdem finden Sie weitere Informationen zur sechsten Bayerischen Impfwoche und zur HPV-Impfung auf der Homepage der Kampagne: https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/impfen/impfkalender/humanes-papilloma-virus/

 

Publiziert in Gesundheitstipps

Nach der ersten Woche STADTRADELN 2022 im Landkreis Weilheim-Schongau ist dank der vielen radelbegeisterten Teilnehmer und Teilnehmerinnen schon eine beachtliche Kilometerzahl von 288.721 km zustande gekommen. Dies bedeutet aktuell eine Einsparung von 44,5 t CO2.

Überwältigend ist der Einsatz mit dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulen des Landkreises für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit in die Pedale treten. Beim aktuellen Tabellenführer des Schulradelwettbewerbs, dem Gymnasium Penzberg, ist die Begeisterung fürs Radeln schon an den überfüllten Fahrradständern zu erkennen. Hier wird auch außerhalb der drei Wochen STADTRADELN sehr viel Fahrradgefahren. Herr Kammermeier, der Fachleiter für Sport, geht mit gutem Beispiel voran. Er radelt selbst täglich 75 km zum Arbeitsplatz, so dass intern ein Wettkampf unter den Schülern entstanden ist den Lehrer zu überbieten. Es gilt laut Kammermeier das Motto „viele aktive Schüler, viel Radeln, keine E-Bikes“. Die Schüler sind hoch motiviert und mit viel Spaß dabei. Zum Teil kontrollieren die Klassensprecher, ob alle geradelten Kilometer auch eingetragen werden. Noch ist der Schulradelwettbewerb aber nicht entschieden, auch die anderen Schulen sammeln weiter Kilometer und bieten einen spannenden Positionskampf!

Fahrradständer klein

Das STADTRADELN geht noch bis zum 15. Juli und es darf sich weiterhin angemeldet werden. Kilometer die seit Beginn des Wettbewerbs erradelt wurden, dürfen nachgetragen werden. Die GesundheitsregionPLUS Weilheim-Schongau freut sich über die positive Resonanz der Radlerinnen und Radler im Landkreis und wünscht weiterhin viel Spaß beim Fahrradfahren und Kilometer sammeln.

Alle Infos zur Anmeldung, den Zwischenständen und Ergebnissen finden Sie auch unter: https://www.stadtradeln.de/landkreis-weilheim-schongau

Publiziert in Aktuelles
Montag, 04 Juli 2022 11:23

Schüler im Radl-Fieber

Am 25.06.2022 fiel der Startschuss für das STADTRADELN 2022. Auch in diesem Jahr treten wieder zahlreiche radelbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Landkreis Weilheim-Schongau in die Pedale, um Kilometer für den Klimaschutz zu sammeln. Es haben sich bereits 250 Teams mit insgesamt 2605 registrierten Mitradlern zusammengefunden und es werden täglich mehr. Bereits jetzt wurden durch diese Aktion 16,3 Tonnen CO2 vermieden.

Gleichzeitig und in den STADTRADEL-Wettbewerb integriert findet bereits zum vierten Mal der beliebte Schulradelwettbewerb statt. Dabei wird die „fahrradaktivste Schule“ gesucht. Auch in diesem Jahr überzeugen die Schülerinnen und Schüler wieder mit ihrem Einsatz. Wie in der Tabelle der Gesamtwertung des STADTRADELNS zu sehen ist, sind unter den besten fünf Teams drei Schulen vertreten! Besonders viele Radler (229 Teilnehmer) haben sich vom Gymnasium Penzberg registriert. Dementsprechend führt der Vorjahressieger mit überragenden 5.119 km nicht nur den Schulradelwettbewerb an, sondern auch die Gesamtwertung! Ebenso beindruckend liegt die Pfaffenwinkel-Realschule nur knapp dahinter auf Platz 2 (172 Teilnehmer) mit 4.583 geradelten Kilometern. Die erste Woche verspricht schon jetzt einen spannenden Wettkampf um die Spitze. Können die anderen Schulen noch zusätzliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistern, weiter Kilometer sammeln und den Abstand aufholen? Jeder Kilometer zählt! Eine Anmeldung ist noch möglich.

Das STADTRADELN 2022, und somit auch der Schul-und der Kindergartenwettbewerb, geht noch bis zum 15. Juli. Es darf sich weiterhin jeder anmelden, der im Landkreis Weilheim-Schongau wohnt, arbeitet, einem Verein angehört, eine Schule oder einen Kindergarten besucht.

Tabelle STADTRADELN

Tabelle Schulradelwettbewerb

Stand: 30.06.2022

Alle Infos zu den Zwischenständen finden Sie unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-weilheim-schongau

Publiziert in Aktuelles
Donnerstag, 30 Juni 2022 10:46

STADTRADELN bei Radio Oberland

Ende Mai waren die Koordinatoren des diesjährigen STADTRADEL-Wettbewerbs zu Besuch bei Radio Oberland. Gemeinsam mit den Vertretern aus Garmisch-Partenkirchen haben sie noch einmal alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen sich vom 25. Juni bis 15. Juli 2022 für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit an der Aktion zu beteiligen. Vor allem für die vielen kurzen Strecken im Alltag sollte häufiger das Auto stehengelassen werden.

Radio Oberland klein

Bild: Jana Krekeler (Gesundheitsamt), Theresa Pritschow (Moderatiorin), Benedikt Wiedemann (Geschäftsstellenleiter Gesundheitsregion Plus Weilheim-Schongau), Veronika Schellhorn (Mobilität und Klimaschutz Landratsamt Weilheim-Schongau), Lisa Loth (Regionalmanagerin Garmisch-Partenkirchen), Florian Diephold (Klimaschutzmanager Garmisch-Partenkirchen)

Publiziert in Aktuelles
Donnerstag, 02 Juni 2022 10:35

Hebammensprechstunde

Hebammensprechstunde - Juli bis September 2022

Jede Frau hat vor und nach der Geburt Anspruch auf Hebammenhilfe. Jedoch ist es für viele Frauen besonders während der Urlaubszeit schwierig eine Hebamme zu finden. Darum hat die Hebammen Koordinationsstelle des Landkreises Weilheim-Schongau, gemeinsam mit niedergelassenen Hebammen, heuer erstmalig eine Hebammensprechstunde eingerichtet. Die Sprechstunden werden in fünf Standorten, über den ganzen Landkreis verteilt, angeboten. Sie können von allen Frauen, die Hebammenhilfe benötigen, in Anspruch genommen werden. Die Terminvereinbarung erfolgt über die Hebammen Koordinationsstelle.

Flyer Hebammensprechstunde

Magdalena Graml
Landratsamt Weilheim-Schongau
Gesundheitsamt - Sachgebiet 60
Gesundheitsförderung und Prävention und
Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen
Münchener Str. 1, EG
82362 Weilheim

Tel: 0881 681 1797
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen finden Sie hier

Publiziert in Gesundheitstipps
Seite 1 von 2

Gesundheitsregionplus
Landratsamt Weilheim-Schongau
Abt. 6 / Gesundheitsamt
Eisenkramergasse 11
82362 Weilheim i.OB

Copyright © 2022 Landratsamt Weilheim-Schongau | Impressum | Entwicklung & Hosting aust it services